» » Saisonrückblick SV Leonberg/Eltingen Tischtennis – Herren

Saisonrückblick SV Leonberg/Eltingen Tischtennis – Herren

eingetragen in: News und Informationen | 0

Heute wurden die letzten Ballwechsel der Saison 2018/2019 gespielt. Mit insgesamt 7 Herrenmannschaften, 4 Jungenmannschaften, 1 Mädchenmannschaft und einem Miniteam war der SV gestartet. Alle Mannschaften konnten ihren Spielbetrieb ordnungsgemäß zu Ende bringen, auch wenn trotz zwischenzeitlicher Personalengpässe nicht alle angestrebten Ergebnisse zustande kommen konnten.

Die erste Herrenmannschaft beendet die Saison auf dem 3. Platz der Landesliga Gr. 3 und verpasst damit den Aufstieg in die Verbandsklasse. Gerade in den engen Partien konnte das vorhandene Potenzial nicht vollumfänglich abgerufen werden; auch das notwendige Quentchen Glück hat in der einen oder anderen Situation gefehlt. Positiv hervorzuheben sind die Bilanzen Pablo Zapata Cano mit 23-6 und Felix Schappacher mit 15-8. Eine Doppelbilanz von 40-17 über den kompletten Saisonverlauf kann sich sehen lassen; allerdings musste in zwei der drei Schlussdoppel im entscheiden Saisonabschnitt dem Gegner gratuliert werden. Dieses Jahr war ein wichtiges Lehrjahr für unsere jungen aufstrebenden Spieler, weshalb wir positiv auf die nächste Saison blicken werden! Kudos auch an die drei Marathonmänner, die alle 18 Partien absolviert haben – Alexander Schappacher, Jens Seidel und Jürgen Kieser.

Die zweite Herrenmannschaft landet auf dem 5. Platz der Landklasse Gr. 6. Vor allem in der Vorrunde konnte die gut aufgestellte Truppe um Silvan Kurras und Fabian Haid nicht alle Erwartungen erfüllen, weil es nur vereinzelt aufgrund von Ausfällen und Ersatzstellungen gelang, in Bestbesetzung anzutreten. Die besten Bilanzen weisen Silvan Kurras mit 17-7 und Jan Kronich mit 15-9 auf. Die Doppelbilanz von 32-23 ist ausbaufähig, wurde aber durch viele Ersatzstellungen erschwert. Insgesamt waren 18! Spieler im Laufe der Saison im Einsatz, darüber hinaus kann leider kein Marathonmann gekürt werden. Für die nächste Saison wird eine Konsolidierung des Ergebnisses angestrebt.

Die dritte Herrenmannschaft ist Vizemeister der Bezirksliga geworden. Im entscheidenden Spiel um den Titel kam die Mannschaft leider verdient mit 1-9 unter die Räder, sodass man nun in der Relegation antreten muss. Mit Bilanzen von 26-7 respektive 16-4 wurden große Lasten von Stefan Luu und Adnan Kopic getragen. Stefan Luu ist zudem der einzige Marathonmann des Teams. Die Doppelbilanz von 42-16 hingegen ist ligaweit spitze und hatten großen Anteil am Erfolg der Mannschaft!

Unsere Herren 4 landet abschließend auf dem dritten Platz der Bezirksklasse, der gleichzeitig einen Relegationsstartplatz bedeutet. Einige unglückliche Punktverluste aufgrund von Ersatzstellungen und kurzfristigen Ausfällen verhinderten den Meister bzw. Vizemeistertitel. Tim-René Hagenlocher mit 20-11, Collin Ankenbauer mit 18-9 und der Spitzenspieler der Herren 5, Thomas Stüven mit 18-7, haben sich in den Einzeln hervorgetan. Leider weist die Mannschaft nur eine nahezu ausgeglichene Doppelbilanz von 30-29 auf; hier ist definitiv Luft nach oben im kommenden Jahr. Auf die meisten Einsätze kommt Tim-René Hagenlocher mit 16 von möglichen 18 Saisonspielen.

Die fünfte Herrenmannschaft beendet die Saison auf einem soliden sechsten Platz im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga A Nord. Sowohl nach oben als auch nach unten war das Team ungefährdet. Hervorzuheben sind der unverwechselbare Pong Yeung, der in allen Saisonspielen die Sporttasche geschultert hatte und zudem eine Bilanz von 20-11 aufweisen kann. Dazu kommt Urgestein Herbert Gimbel mit einer beachtlichen 12-4 Bilanz, die er in den letzten Saisonspielen leider verletzungsbedingt nicht weiter ausbauen konnte. Die Doppel sind mit 32-27 ausbaufähig.

Die Herren 6 hat sich mit Rang 4 der Kreisklasse B Nord in die Sommerpause verabschiedet und kann mit dieser Leistung sehr zufrieden sein. Den Mannschaften über Ihnen konnten gerade am Anfang der Saison Punkte gestohlen werden, leider wurde aber auch der eine oder andere Punkt liegen gelassen. Youngster Philip Krayer mit 15-6 sorgte in Kombination mit Abteilungsleiter, Marathonmann und Kapitän Sven Küpper und seiner 19-13 Bilanz die wichtigen Punkte. Eine 37-21 Doppelbilanz lässt gutes für die neue Saison erhoffen.

Die siebten Herrenmannschaft ist Vizemeister in der Kreisklasse C Nord (4er) geworden! Die meisten Einsätze weisen Dominik Kastner (Bilanz 16-4) und Dirk Lüders (15-9) auf und trugen als Stützen des Teams maßgeblich zum Erfolg der Mannschaft bei. Die Doppelbilanz von 21-14 ist gerade im 4er System sehr ordentlich. Besonders zu ehren ist auch Urgestein Fred-Gustl Haßler, der in seinem einzigen Einsatz sein Spiel gewinnen konnte!