» » » Herren 1 setzen dickes Ausrufezeichen im Aufstiegskampf!

Herren 1 setzen dickes Ausrufezeichen im Aufstiegskampf!

eingetragen in: 1. Herren, Berichte | 0
Tobias Kiefer greift im letzten Hindrundenspiel erfolgreich ins Spielgeschehen ein

(tho) Das Landesliga-Team des TSV Kuppingen II wurde im Spitzenspiel bei Titelanwärter SV Leonberg/Eltingen kalt erwischt und musste alle drei Doppel abgeben. So unterlag unter anderem das Spitzendoppel mit Matija Jovicic und Fatih Kanli gegen Jens Seidel und Abwehrspieler Jürgen Kieser. Zweifelsohne ging die Strategie der Leonberger mit umgestellten Doppeln auf.

Und das sportliche Unheil nahm aus Kuppinger Sicht weiter seinen Lauf. Matija Jovicic musste gegen eine wie entfesselt aufspielenden Alexander Schappacher seine erste Saisonniederlage einstecken und auch Fatih Kanli unterlag zum 0:5 aus Kuppinger Sicht. Für das kurze Aufflackern bei den Kuppingern sorgte Davorin Pongrac (3:1 gegen Jens Seidel), doch die Flamme der Hoffnung erlosch schnell wieder. Viel hätte nicht gefehlt und der TSV wäre mit einer 1:9-Schlappe aus der Halle gegangen. Jürgen Kieser: „Das wäre natürlich der Clou gewesen, denn dann hätte es uns sogar noch zur Herbstmeisterschaft gereicht.“

Aber Kuppingens Matija Jovicic zog in seinem zweiten Einzel gegen den Spanier Pablo Zapata Cano den Kopf noch einmal aus der Schlinge, als er beim 7:10 im vierten Satz drei Matchbälle abwehren konnte. Sein Einzelerfolg sowie die weiteren von Fatih Kanli und Petar Knezevic ließen das Ergebnis wieder in einem freundlicheren Licht erscheinen. Trotzdem gab es an der ersten Niederlage für den Landesliga-Aufsteiger (4:9) nichts zu rütteln. Werner Schäffer: „Solche Tage gibt es. Man fährt zu einem Auswärtsspiel und weiß nicht, wie einem geschieht. Wir wurden heute regelrecht vom Gegner überrollt.“

Youngster Fabian Haid gewinnt beide Einzel und sein Doppel für die 1. Jugendmannschaft
Youngster Fabian Haid gewinnt beide Einzel und sein Doppel für die 1. Jugendmannschaft

Mit Spitzenspieler Fabian Haid, der zum dritten Mal im Jugendteam zum Einsatz kam, fuhr das U 18-Team des SV Leonberg/Eltingen zum wichtigen Verbandsklasse-Auswärtsspiel nach Ottenbronn. Fabian Haid blieb dabei genauso wie Collin Ankenbauer am Spitzenpaarkreuz ungeschlagen, zudem gewannen sie gemeinsam das Doppel. An den hinteren Positionen waren die Ottenbronner allerdings stärker, so dass am Ende gerecht mit 5:5 die Punkte geteilt wurden.

Mit 5:13 Punkten beendet das Leonberger Nachwuchsteam die Vorrunde auf dem achten Platz, der Abstand zum rettenden Ufer beträgt dabei nur einen Zähler. Die Vorrundenbilanzen: Fabian Haid 5:0, Jan Thomas Kronich 4:2, Kevin Höschele 3:1, Elisabeth Kronich 1:6, Collin Ankenbauer 4:6, Philip Krayer 2:7, Alexander Mehnert 2:5, Romeo Adrian Guimapi Nguekeng 1:0, Jonas Saßenberg 0:2, Robin Spieth 0:2, Doppel 6:12.

 

(Ein Bericht von Bezirkspressewart Thomas Holzapfel)

Bitte hinterlasse eine Antwort