» » » Rückblick Vorrunde – Jugend

Rückblick Vorrunde – Jugend

Im Aktivenbereich war die Vorrunde ein voller Erfolg. Doch auch die Jugendmannschaften zeigten, was sie drauf haben und erreichten tolle Erfolge. Besonders hervorzuheben sind der erneute Gewinn der Herbstmeisterschaft in der Verbandsklasse durch die erste Jugendmannschaft sowie der Titelgewinn der Mädchenmannschaft in ihrer ersten Halbsaison.

In der Verbandsklasse Süd konnte sich die erste Jugendmannschaft mit 16:2 Punkten an der Tabellenspitze behaupten. Trotz des häufigen Fehlens von Kevin Höschele zeigte man eine tolle und ausgeglichene Mannschaftsleistung und musste lediglich im Spiel gegen die direkte Konkurrenz aus Staig zwei Punkte abgeben. In fast allen anderen Spielen agierte man souverän und steht somit auch zu Recht ganz vorne. In der Rückrunde muss es das Ziel sein diesen Tabellenplatz zu verteidigen. Die Chancen dafür stehen gut, wenn die Mannschaft komplett spielen kann. Wenn es knapp werden sollte, können die Zwillinge Alex und Felix Schappacher aushelfen, die eigentlich bereits ausschließlich im Herrenbereich eingesetzt werden.

Auch die Jugend II steht zum Abschluss der Halbsaison in der Bezirksliga ganz oben. Mit 10:0 Punkten sogar verlustpunktfrei. Lediglich im Spitzenspiel gegen Böblingen wurde es beim 6:4 Sieg knapp. In den anderen Spielen trat man dominant auf und so verlor man nur 5 Einzel in der gesamten Hinrunde. In der Rückrunde werden die Karten in dieser Liga neu gemischt und man startet mit 0:0 Punkten erneut den Kampf um die Spitze.

Nahezu identisch ist die Situation bei der Jugend 3 in der Kreisliga A, die ebenfalls mit 10:0 Punkten die Hinserie deutlich gewann. Der knappste Erfolg war hier ein 6:3 im Spiel gegen Maichingen. Auch hier werden in der Rückrunde die Punkte auf 0 gesetzt. Ziel ist es auch am Ende der Rückrunde ganz oben zu stehen.

Die vierte Jugendmannschaft in der Kreisklasse C musste sich am Ende mit Rang 2 begnügen und der SV Böblingen knapp den Vortritt lassen. Sicherlich eine Motivation für die Rückrunde, um dann am Ende ganz vorne zu landen.

Herausragend war auch die Leistung der neu formierten Mädchenmannschaft in der Bezirksklasse, die auf Anhieb mit 7:1 Punkten ganz vorne landete. Ein toller Erfolg und eine Motivation für die Zukunft auch im Mädchenbereich wieder mehr Gas zu geben. Bereits in der Rückrunde werden daher zwei Mädchenmannschaften auf Punktejagd gehen.

Insgesamt zeigt sich im Aktivenbereich aber vor allem auch im Jugendbereich, dass in den vergangenen Jahren bei der TTG Leonberg/Eltingen sehr gute Arbeit geleistet wurde. Diesen Schwung wird die TTG-Mannschaft auch als Abteilung in den zum 01.01.2018 neu formierten Großverein SV Leonberg/Eltingen einbringen. Auch in der Zukunft wird daher der Tischtennissport in Leonberg groß geschrieben werden. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Rückrunde – unter neuem Namen aber mit gleichen Erfolgen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.