» » » Jugend 1 sind Herbstmeister!

Jugend 1 sind Herbstmeister!

eingetragen in: 1. Jugend, Berichte | 0
Jan Kronich spielt eine starke 11:3 Bilanz im Vorderen Paarkreuz für die 1. Jugend
Jan Kronich spielt eine starke 11:3 Bilanz im Vorderen Paarkreuz für die 1. Jugend

(tho) Am letzten Vorrundenspieltag sicherten die U 18-Youngsters der TTG Leonberg/Eltingen durch einen ungefährdeten Erfolg über den TSV Betzingen die Herbstmeisterschaft in der Verbandsklasse. Die Herrenberger mit einem nervenstarken Florian Lukas entschieden das Bezirksderby gegen die SV Böblingen knapp mit 6:4 für sich.

Mit dem achten Erfolg im neunten und letzten Vorrundenspiel erklommen die Nachwuchsspieler der TTG Leonberg/Eltingen die Tabellenspitze in der höchsten Jugendspielklasse auf Verbandsebene. Erstmals in dieser Saison setzten die Jugendbetreuer der TTG auf das Trumpf-Ass Alexander Schappacher. Der normalerweise in der Männer-Landesliga spielende Schappacher setzte sich erwartungsgemäß in seinen beiden Einzeln am Spitzenpaarkreuz durch. Fabian Haid und Elisabeth Kronich ließen am hinteren Paarkreuz gegen die abstiegsbedrohten Betzinger nichts anbrennen. Den gegnerischen Ehrenpunkt beim 6:1-Erfolg ließ Jan Thomas Kronich bei der Dreisatzniederlage gegen Betzingens Topspieler Arthur Buergin zu.

In einem von spannenden Einzeln geprägten Bezirksderby setzte sich der VfL Herrenberg gegen die SV Böblingen knapp mit 6:4 durch. Besonders in Szene setzte sich der erst 11-jährige Florian Lukas, der am hinteren Paarkreuz beide Einzel knapp in fünf Sätzen für sich entschied und so den Herrenberger Gesamtsieg festmachte. Aus Herrenberger Sicht setzten sich Justin Kühne und Dominik Glaser am vorderen Paarkreuz gegen Phu Mai durch, jedoch gab es gegen den stark aufspielenden Christian Köhler, der bereits zum Stammteam der Böblinger Verbandsklasse-Männer zählt, kein Vorbeikommen. Maurice Lusseault gewann noch ein Einzel für den VfL, bei der SVB trug sich im Einzel noch Gordon Vogt in die Siegerliste ein. Einträchtig auf den Plätzen drei und vier beenden die Youngsters des VfL und der SVB die Vorrunde und bleiben auf Tuchfühlung zu den Spitzenteams.

Am 20. Januar geht es in der U 18-Verbandsklasse weiter mit den ersten Rückrundenspielen.

(Ein Bericht von Bezirkspressewart Thomas Holzapfel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.