» » » Vorschau 9. Spieltag Herren 1 Landesliga

Vorschau 9. Spieltag Herren 1 Landesliga

eingetragen in: 1. Herren, Vorbericht Spieltage | 0
Jens Seidel mit positiver Vorrundenbilanz für die TTG

(tho) Vorrundenfinale in der Männer-Landesliga: Sowohl der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Weil der Stadt als auch die dicht dahinter folgende TTG Leonberg/Eltingen bestreiten am Samstag das letzte Punktspiel in diesem Kalenderjahr. Den Weil der Städtern genügt ein Punkt beim TTC Reutlingen, um sich die inoffizielle Herbstmeisterschaft zu sichern.

Vieles spricht dafür, dass sich die SpVgg Weil der Stadt beim TTC Reutlingen (Samstag, 18:30 Uhr, Jahnturnhalle) die notwendigen Punkte schnappt, die sie benötigt, um als Tabellenprimus in die Winterpause zu gehen. Die Reutlinger mussten über einen Großteil der Hinrunde auf ihren Spitzenspieler Constantin Schmauder (Achillessehnenriss) verzichten, was den Verbandsklasse-Absteiger in die missliche Lage brachte, jetzt auch eine Klasse tiefer in den Niederungen der Tabelle herumzuirren. Die Weil der Städter um den seit langem ungeschlagenen Levente Szarka haben bislang alle acht Saisonspiele gewonnen und werden sicherlich alles daran setzen, mit einer weißen Weste die erste Saisonhälfte zu beenden.

Die Favoritenrolle vor dem Spiel des TTV Gärtringen gegen die TTG Leonberg/Eltingen ist klar verteilt. Die Gärtringer mogelten sich bislang eher schlecht als recht durch die Vorrunde, die bislang erzielten 7:9 Punkte sorgten im Lager des TTV nicht gerade für Beruhigung. Ganz im Gegenteil: Da die Aufsteiger und vermeintlichen Abstiegskandidaten auch immer mal wieder zu punkten wissen, befinden sich Tomislav Konjuh & Co. noch keineswegs in sicheren Gefilden. Da käme natürlich zum Jahresabschluss ein Überraschungserfolg gegen eines der starken Teams durchaus gelegen.

Um gegen den Tabellenzweiten TTG Leonberg/Eltingen im Bezirksderby bestehen zu können, müsste allerdings schon einiges passen. Die Leonberger befinden sich aktuell auf Kurs Richtung Aufstiegsrelegation, abgesehen von der deutlichen 2:9-Niederlage gegen Spitzenreiter Weil der Stadt hat die TTG in dieser Saison nichts anbrennen lassen. Was unter anderem auch am Einsatz der Nachwuchsspieler Alexander Schappacher, dessen Bruder Felix Schappacher und dem ersten 13-jährigen Fabian Haid liegt, die allesamt mit positiven Einzelbilanzen zu überzeugen wissen. Spielbeginn ist am Samstag um 18 Uhr in der Gärtringer Peter-Rosegger-Halle.

(Ein Bericht von Bezirkspressewart Thomas Holzapfel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.