» » » Senioren Ü70 überzeugen bei den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften

Senioren Ü70 überzeugen bei den Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften

eingetragen in: Turnier | 0
Rainer Hillscher
Rainer Hillscher (Bild: Reinhard Arras)

Das Seniorenteam der TTG konnte am 23.4.2017 in Reutlingen erstmals mit dem Jung-70er Gunther Mangold antreten und traf auf sehr starke Konkurrenz. Das Heimteam vom SSV Reutlingen, das schon seit den Altersstufen Ü40 landes- und bundesweit zur Altersstufenspitze gehört und das Team aus Kornwestheim, das vom Sponsor gezielt für Seniorenwettkämpfe zusammengesammelt wurde, waren die Favoriten. Das Team aus Sigmaringen konnte man wenigstens als eine „normale“ Senioren- Vereinsmannschaft bezeichnen.

Im ersten Spiel gegen Reutlingen war bis zum 3:3 alles offen, wobei Gunther erstmals gegen Reutlingens Top-Mann Fredy Haase gewinnen konnte. Dann musste aufgrund der gewählten Aufstellung Rainer Hillscher zum Schlusseinzel gegen den für ihn unbequemsten Gegner Manfred Grumbach antreten und das reichte dann leider nicht zum Sieg. Hätte eine andere Aufstellung eine Sensation ermöglicht?

Gunther Mangold
Gunther Mangold (Bild: Reinhard Arras)

Gegen Kornwestheim mit den Spitzenspielern Uli Dochtermann (mehrfacher württ. Meister in seinen jungen Jahren und mehrfacher deutscher Meister bei den Senioren) und Laslo Turzo (Bundesligaspieler in jungen Jahren und mehrfacher Senioren-Titelträger) konnten man sich kaum eine Chance ausrechnen. Nach Siegen von Rainer Hillscher und Gerhard Riethmüller gegen den einzig echten Kornwestheimer Klaus Schulz und einem glatten Sieg von Gunther und Rainer im Doppel stand es wieder 3:3 und im Schlusseinzel war eben wieder nichts drin. Ein knappes 3:4 gegen einen so starken Gegner fühlte sich aber fast wie ein Sieg an …

Gerhard Riethmüller
Gerhard Riethmüller (Bild: Reinhard Arras)

Im abschließenden Gruppenspiel gegen Sigmaringen/Laiz gab es dann zumindest eine reelle Siegchance. Zwei Siege von Rainer, ein Punkt von Gunther gegen den Spitzenspieler Rudi Fritzinger und ein souveränes Doppel ergaben das glatte 4:2 und damit den 3. Platz gegen starke Konkurrenten, bei einem ausgeglichenen Spielverhältnis von 10:10. Aus der geschlossenen Mannschaftleistung ragte das Doppel mit Gunther und Rainer heraus, das in 3 Spielen nur einen einzigen Satz abgab.

Nach so einem Wettkampf zum Saisonabschluss kann man zufrieden nach Hause fahren, auch wenn die Qualifikation für die BaWü Senioren-Mannschaftsmeisterschaften leider nicht erreicht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.