» » » Ausgeglichene Wochenbilanz

Ausgeglichene Wochenbilanz

Fabian Haid punktet für die 1. Jungenmannschaft
Fabian Haid punktet für die 1. Jungenmannschaft (Bildquelle: Volker Arnold)

Seit dem vergangenen Wochenende hat die TTG auf Grund zahlreicher Verlegungen rekordverdächtige 13 Partien absolviert. Dabei gab es eine ausgeglichene Bilanz von 6 Siegen, einem Unentschieden und ebenfalls 6 Niederlagen. Es wird also Zeit für die Winterpause, um dann im neuen Jahr wieder voll anzugreifen. Während es die Herrenmannschaften bereits geschafft haben, müssen die Jugend- und Minimannschaften am kommenden Wochenende nochmals ran. Aber zunächst der Rückblick.

Kein sonderlich gutes Wochenende erwischten unsere Jugendmannschaften. Auch auf Grund von krankheitsbedingten Ausfällen gelang in fünf Partien lediglich ein Unentschieden bei 4 Niederlagen. Die erste Jugendmannschaft musste sich sowohl dem Tabellenführer vom TTC Mühringen als auch der Mannschaft aus Sindelfingen geschlagen geben. Während die 2:6 Niederlage in Mühringen noch erwartbar war, kam beim 4:6 gegen Sindelfingen doch etwas Enttäuschung auf. Immerhin einen Zähler gab es beim 5:5 in Ergenzingen, sodass die Mannschaft nicht ganz mit leeren Händen dastand. Nach diesen Spielen ist man momentan zwar immer noch Tabellenzweiter aber man kann dennoch die Ambitionen auf die Meisterschaft zurückschrauben. Es gilt jetzt den zweiten Platz gegen die punktgleiche Konkurrenz zu verteidigen. Noch schlimmer erwischte es die zweite Jugendmannschaft, die in ihren beiden Spielen gegen Kuppingen und Oberjettingen ohne Erfolgserlebnis blieb. Insbesondere die 0:6 Heimpleite gegen den Tabellenletzten aus Kuppingen gibt Grund zum Nachdenken. Auch wenn drei Spiele erst im fünften Satz verloren gingen, kann man mit diesem Ergebnis natürlich nicht zufrieden sein. Etwas besser präsentierten sich die Jungs dann in Oberjettingen. Bei der 3:6 Niederlage konnte immerhin das vordere Paarkreuz mit Philip Krayer (2 Siege) und Jonas Saßenberg (1 Sieg) überzeugen. Zum Punktgewinn reichte es leider nicht – auch weil die beiden Eingangsdoppel jeweils in vier Sätzen verloren gingen. Am kommenden Samstag stehen für beide Jugendmannschaften noch die letzten Spiele der Vorrunde an. Hier gilt es sich nochmal zu fokussieren, um möglichst mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause zu gehen.

Der 8-jährige Alexander Mehnert ist bester Spieler der Mini-Liga
Der 8-jährige Alexander Mehnert ist bester Spieler der Mini-Liga

Weiterhin stark präsentiert sich hingegen die Mini-Formation der TTG. Beim 10:0 gegen Warmbronn schafften die Jungs Tim Hartmann, Simon Schnauder und Alexander Mehnert das Kunststück mit 30:0 Sätzen eine makellose Tagesbilanz aufzustellen. Eine tolle Vorrunde soll am kommenden Samstag mit einem weiteren Sieg gekrönt werden.

Mit einem ungefährdeten 9:3 Sieg gegen den Tabellenletzten Steinenbronn verabschiedete sich die zweite Herrenmannschaft in die Weihnachtspause. Garant für den klaren Erfolg waren die 3 Siege im Doppel (Kratschmer/Luu, Heck/Schappacher Felix und Hager/Schappacher Alex) sowie drei knappe Einzelsiege von Alex (2) und Felix (1) Schappacher, die sich jeweils nach deutlichem Rückstand noch in fünf Sätzen zum Sieg kämpften. Dadurch fiel die erneut eher schwache Ausbeute im vorderen Paarkreuz von 1:3 nicht ins Gewicht. Insbesondere der an diesem Tag völlig indisponierte Captain Philipp Kratschmer wird dennoch froh sein, dass die Vorrunde zu Ende ist. Die weiteren Punkte für die TTG besorgten Lutz Heck, Karsten Hager und Stefan Luu.

Für die dritte Herrenmannschaft hätte es hingegen genauso weitergehen können. Durch ein ebenfalls souveränes 9:3 gegen Renningen feierte man die verlustpunktfreie Herbstmeisterschaft in der Kreisklasse A Nord und steuert auf das Saisonziel Wiederaufstieg hin. Auch hier setzte sich die TTG mit 3:0 nach den Eingangsdoppeln ab. Die Punkte machten hierbei Leon Diehl/Manu Frey, Matthias Bleicher/Gunther Mangold und Thomas Stüven/Pong Yeung. Nach den Doppeln wurden vorne und in der Mitte die Punkte geteilt, wobei Matthias Bleicher und Leon Diehl für die TTG punkteten. Danach folgten 3 klare Erfolge durch Pong Yeung, Manu Frey und Matthias Bleicher zum Zwischenstand von 8:2. Nach der Viersatz-Niederlage von Gunther Mangold machte der Kapitän Thomas Stüven dann ebenfalls in vier Sätzen den Deckel drauf – sowohl auf das Spiel als auch auf die ausgezeichnete Vorrunde der dritten Mannschaft.

Leon Diehl erfolgreich für die 4. Herrenmannschaft
Leon Diehl erfolgreich für die 4. Herrenmannschaft

Bereits am Dienstag besiegte die vierte Herrenmannschaft der TTG in einem Nachholspiel die zweite Mannschaft aus Deufringen klar mit 9:1. Schnell lag die TTG mit 5:0 in Führung bevor die Gastgeber den Ehrenpunkt in einem knappen Fünfsatzspiel erzielten. Doch die anderen 4 Fünfsatzmatches des Tages und die restlichen Partien entschied die TTG für sich, sodass am Ende ein vielleicht etwas zu deutlicher 9:1 Erfolg stand. Die TTG Punkte holten die Doppel Mörk/Yeung, Diehl/Wyhlidal und Hilscher/Frey sowie Leon Diehl (2), Alex Mörk, Rainer Hilscher, Manu Frey und Pong Yeung. Durch diesen Sieg festigt man den zweiten Tabellenplatz und kann schon mindestens für die Relegation planen.

Im Spitzenspiel der Kreisklasse B Nord musste die fünfte Herrenmannschaft der TTG leider ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen die vierte Mannschaft aus Weil der Stadt gab es ein 3:9 Niederlage. Zu Beginn der Partie gelang der TTG leider überhaupt nichts. Drei deutliche 0:3 Niederlagen in den Doppeln wurden von vier Niederlagen in den ersten Einzeln gefolgt, sodass beim 0:7 Zwischenstand eigentlich schon alles gelaufen war. Drei Siege durch Sven Küpper, Siggi Krutsch und Karl Halschke sorgten für die Verkürzung auf 3:8. Doch zwei Niederlagen durch Gerhard Riethmüller und Wolfgang Neumann besiegelten das Schicksal an diesem Tag. Nach die Niederlage, die sicherlich etwas zu deutlich ausgefallen ist, überwintert man aber immer noch als Tabellenzweiter mit nur einem Rückstand auf die Tabellenspitze.

Karl Halschke ist bester Spieler der Kreisklasse A Nord
Karl Halschke ist bester Spieler der Kreisklasse A Nord

Im Pokalspiel hingegen machte die Fünfte jedoch kurzen Prozess mit den Gästen aus Schönbuch. Beim 4:0 Erfolg punkteten Gerhard Riethmüller, Jochen Knuth, Siggi Krutsch sowie das Doppel Riethmüller/Knuth.

Die sechste Mannschaft absolvierte am Dienstag bereits ihr Pokalspiel gegen Herrenberg IV und gewann knapp mit 4:2. Die Punkte machten Friedbert Fauser, Dominik Kastner (2) sowie das Doppel Fauser/Kastner in einem spannenden Fünfsatzmatch. Zum Rematch kam es bereits am Samstag im Ligaspiel. Dieses Mal musste die sechste Herrenmannschaft beim 4:9 gegen Herrenberg IV jedoch dem Gegner gratulieren und so die Revanche für das Pokalspiel hinnehmen. Drei knappe Fünfsatz-Niederlagen in den Einzeln gaben am Schluss den Ausschlag in Richtung der Gäste aus Herrenberg. Besonderes Pech hatte Geburtstagskind Dirk Lüders, der gleich zwei Mal im fünften Satz knapp unterlag. Die Punkte der TTG machten das Doppel Fauser/Kastner sowie im Einzel Friedbert Fauser, Dominik Kastner sowie Günther Gruner. Mit 9:9 Punkten rangiert man nach der Vorrunde im Mittelfeld der Tabelle in der Kreisklasse A Süd.

Die Herrenmannschaften der TTG sind somit durch mit der Vorrunde. In Kürze folgt ein Rückblick auf die erste Saisonhälfte inklusive einem Ausblick auf die Rückrunde.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.