» » » Durchwachsene Ergebnisse am Wochenende

Durchwachsene Ergebnisse am Wochenende

Nach dem sehr guten Saisonstart der TTG an den ersten drei Spieltagen gab es in den 4 Spielen am Wochenende durchwachsene Ergebnisse für die TTG-Mannschaften. Die zweite Mannschaft musste in Herrenberg eine 5:9 Niederlage einstecken. Die 7. Mannschaft kam beim 0:7 in Weil der Stadt ganz schön unter die Räder. Die sechste Herrenmannschaft sicherte sich mit dem Unentschieden gegen die dritte Mannschaft aus Rohrau wenigstens einen Punkt. Den Lichtblick am Wochenende bildete der starke 9:1 Sieg von Herren IV gegen Kuppingen III.

Trotz erstmaliger nomineller Bestbesetzung musste die zweite Herrenmannschaft beim Gastspiel in Herrenberg ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen. Im Samstagsspiel liefen einige der TTG-Akteure ihrer guten Form der vergangenen Wochen hinterher und so musste man sich am Ende mit 5:9 geschlagen geben. In den Doppeln geriet man leider erneut mit 1:2 in Rückstand, da lediglich das Spitzendoppel Kratschmer/Luu gewann. Die Schappacher-Zwillinge mussten sich dabei in einem spannenden Spiel als Doppel 3 der Kombination Gerlach/Gawlitza geschlagen geben. Die TTG blieb durch die Punkte von Lutz Heck und Alex Schappacher nach den ersten vier Einzeln zwar auf Schlagdistanz und so stand es zwischenzeitlich 3:4. Danach lief jedoch erst mal alles gegen die TTG. Weder Karsten Hager und Stefan Luu im hinteren Paarkreuz, noch Lutz Heck und Philipp Kratschmer im vorderen Paarkreuz konnten für die TTG punkten. Karsten Hager und Philipp Kratschmer verloren dabei ihre Spiele dabei denkbar knapp im fünften Satz, sodass Herrenberg vorentscheidend mit 8:3 in Führung ging. Die beiden Youngsters Alex und Felix Schappacher sorgten mit guten Leistungen in ihren zweiten Einzeln zwar noch für ein kleines Fünkchen Hoffnung. Alex gewann dabei nach sehr starker Vorstellung gegen den Routinier Martin Gerlach, der letztes Jahr noch im vorderen Paarkreuz der Verbandsklasse aktiv war. Auch sein Bruder Felix konnte im zweiten Spiel des Tages überzeugen und gewann als einziger TTG Akteur sein 5-Satz Spiel. Doch die zweite Niederlage von Karsten Hager besiegelte den doppelten Punktverlust der zweiten Herrenmannschaft. Mit 4:4 Punkten kann man die nun folgende 3-wöchige Pause nutzen, um sich neu zu sammeln und gut zu trainieren. Anfang November steht dann der richtungsweisende Doppelspieltag mit den Partien gegen Glatten und Sindelfingen an. Hier muss man definitiv punkten, um sich in dieser starken Bezirksliga im Mittelfeld behaupten zu können.

Nichts zu erben gab es für die 7. Herrenmannschaft beim Auswärtsspiel in Weil der Stadt. Bei der 0:7 Niederlage wehrte man sich nach Kräften gegen die Deutlichkeit der Niederlage. Leider gingen auch die beiden knappen Fünfsatzspiele des Doppels Sebastian Hofmann/Sven Franke und das Einzel von Sven Franke zu Gunsten der Städter aus, sodass am Ende eine vielleicht etwas zu deutliche Niederlage zu Buche stand. Im nächsten Spiel heißt es dann wieder Kopf hoch immer nach dem Motto “neues Spiel – neues Glück.

Die sechste Herrenmannschaft verdankt ihren Punktgewinn am Wochenende hauptsächlich ihrer Doppelstärke. Beim 8:8 gegen die dritte Mannschaft aus Rohrau gingen die hälfte der Punkte auf das Konto der Doppel. So startete man mit 3 Doppelsiegen eigentlich optimal in die Partie und führte nach dem anschließenden Sieg von Friedbert Fauser sogar mit 4:0. Dann punktete jedoch Rohrau doppelt, sodass es zwischenzeitlich 4:2 für die TTG stand. Zwei deutliche Siege von Sven Küpper und Günther Gruner sorgten abermals für die deutliche 4-Punkte Führung. Leider gingen dann die folgenden drei Einzel verloren, sodass es wieder knapp wurde. Nach einem Sieg von Dominik Kastner und drei weiteren Einzelniederlagen musste man dann leider sogar mit der Hypothek eines Rückstands ins entscheidende Schlussdoppel gehen. Hier zeigte sich aber die Überlegenheit der TTG-Doppel in dieser Partie und Friedbert Fauser und Dominik Kastner gewannen das Spiel zum leistungsgerechten 8:8 Unentschieden.

Für den einzigen TTG Sieg am Wochenende sorgte die vierte Herrenmannschaft, die mit dem 9:1 Erfolg über die dritte Mannschaft aus Kuppingen den optimalen Saisonstart perfekt gemacht hat. Durch die Siege der drei Eingangsdoppel (Hillscher/Yeung, Mörk/Krutsch und Leutelt/Gimbel) war man früh auf der Siegerstraße. Nach einer Punkteteilung im vorderen Paarkreuz – einem knappen Sieg für Alex Mörk und einer knappen Niederlage von Rainer Hillscher – gingen alle folgenden Partien mehr oder weniger deutlich an die TTG-Männer. Es punkteten Pong Yeung, Felix Leutelt, Herbert Gimbel, Siggi Krutsch und nochmals Alex Mörk mit seinem zweiten Einzelsieg des Tages. Mit drei Siegen aus drei Partien ist man aktuell Tabellenführer der Kreisklasse A Süd.

Am kommenden Wochenende hat die TTG dann bei insgesamt 7 Spielen die Möglichkeit die diesmalige durchwachsene Bilanz des Wochenendes wieder zu verbessern. Highlight aus Sicht der TTG ist bestimmt der Doppelspieltag der ersten Mannschaft mit den Partien gegen Tuttlingen (Heimspiel 17.00 Uhr in der ORS) und gegen den TTC Loßburg-Rodt (Sonntag Auswärtsspiel um 11:00).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.