» » » Fabian Haid holt Platz 1 bei der BaWü-Rangliste und Platz 5 beim Top16-Ranglistenturnier

Fabian Haid holt Platz 1 bei der BaWü-Rangliste und Platz 5 beim Top16-Ranglistenturnier

eingetragen in: 1. Jugend, Turnier | 0

Baden-Württembergisches Jahrgangs-Ranglistenturnier U13/U14 am 25.6.2016 in Reutlingen

(von Thomas Holzapfel)

Fabian Haid in voller Sprunggewalt
Fabian Haid in voller Sprunggewalt

(tho) Es war ein langer Ranglistentag, den die besten baden-württembergischen Jugendspieler der Altersklassen U13 und U14 in Reutlingen zu absolvieren hatten. Aus Sicht zweier Bezirksvertreter hat sich das Jahrgangsranglistenturnier jedoch besonders gelohnt: Naomi Tamasan vom VfL Sindelfingen überzeugte wie schon im Vorjahr in der U 14-Konkurrenz und erspielte sich diesmal einen starken fünften Platz. Den Vogel schoss jedoch Leonbergs Youngster Fabian Haid ab. Der TTG-Spieler blieb im U 13-Jungen-Wettbewerb ungeschlagen und sicherte sich den Gesamtsieg. […]

Gleich drei Jungen der TTG Leonberg/Eltingen gingen in Reutlingen an den Start. Collin Ankenbauer erreichte unter den 24 Teilnehmern mit Rang dreizehn eine respektable Platzierung bei der U 13-Jugend, in der U 14-Konkurrenz musste sich auch Jan Thomas Kronich mit Platz 16 nicht verstecken. Mühelos mit nur einem Satzverlust marschierte Fabian Haid bei den U 13-Jugendlichen durch die Vorrunde. Auch in der richtungsweisenden Zwischenrunde überzeugte Fabian Haid auf der ganzen Linie. Trainer und Betreuer Silvan Kurras: „Ein Höhepunkt war dabei der glatte 3:0-Erfolg über den Badener Max Wollenweber, der gemäß dem Tischtennisranking klarer Favorit war.“ Im Endspiel gegen Benjamin Pawelzik (ASV Grünwettersbach) belohnte sich der Leonberger Nachwuchsspieler mit einem Fünfsatzsieg und sorgte so für den größten Erfolg eines Einzelspielers bei der TTG Leonberg/Eltingen. Silvan Kurras: „Der Ranglistensieg war sicherlich eine Überraschung, allerdings hat Fabian in den vergangenen Monaten toll trainiert und in der Nachwuchsgruppe der TTG die richtigen Trainingspartner. Brenzlig wird es natürlich immer, wenn es in einen fünften Satz geht, aber in beiden Fällen hat sich Fabian dank seiner mentalen Stärke und toller Übersicht am Tisch durchgesetzt.“ Durch diesen großen Erfolg qualifizierte sich Fabian Haid für das baden-württembergische Top 16-Turnier, das bereits am 9./10. Juli in Karlsbad-Langensteinbach zur Austragung kommt.

 

Baden-Württ. Top16-Ranglistenturnier U13-Jugend am 9.7./10.7.2016 in Langensteinbach – Fabian Haid überzeugt mit Abschlussrang fünf

(von Thomas Holzapfel)

(tho) Die besten Tischtennis-Nachwuchsspieler der Altersklasse U 13 trafen sich am vergangenen Wochenende im badischen Langensteinbach. Aus Sicht des Bezirks Böblingen galt das Augenmerk dem Abschneiden von Fabian Haid. Der Youngster der TTG Leonberg/Eltingen bestätigte mit Abschlussrang fünf seinen Aufwärtstrend der vergangenen Monate.

Anfangs der Woche sah es bei TTG-Talent Fabian Haid noch nicht allzu rosig aus. Gesundheitlich nicht auf der Höhe, war die Teilnahme beim baden-württembergischen Top16-Turnier der besten U 13-Jugendlichen kurzzeitig gefährdet. Doch der 11-jährige Leonberger, der in der vergangenen Saison mit dem Jugendteam der TTG die Meisterschaft in der U 18-Verbandsklasse einfuhr, wurde rechtzeitig fit und überzeugte beim zweitägigen Ranglistenturnier mit starken Leistungen. Trainer Silvan Kurras: „Das Turnier war hervorragend organisiert, Fabian hatte genug Pause zwischen den Spielen und zeigte keinerlei konditionelle Schwierigkeiten.“ Einziger Wermutstropfen: Die Gruppenauslosung wollte es so, dass Fabian Haid bereits in der Vorrunde auf die stärksten Gegner traf, die am Ende auch ganz vorne landeten. So ging es gleich zu Beginn gegen den Heilbronner Felix Tränkle, den späteren Turniersieger. Silvan Kurras: „Zu diesem Zeitpunkt fehlte bei Fabian noch etwas die Lockerheit und er musste nach vier Sätzen gratulieren.“. Trotz des Fehlstarts bilanzierte der Leonberger Youngster noch mit einer 4:3-Bilanz und Rang vier, der ihn am zweiten Turniertag um die Plätze eins bis acht kämpfen ließ.

Mit drei Erfolgen gegen Benjamin Pawelzik (ASV Grünwettersbach, 3:0), Benedict Behringer (FC Dörlesberg, 3:0) und Daniel Geissel (TTC Mühringen, 3:2) spielte der 11-jährige in toller Tagesform, laut Betreuer Thomas Wyhlidal „hatte Fabian am zweiten Turniertag seine Lockerheit wiedergefunden.“ So stand am Ende ein hervorragender fünfter Platz unter den besten U 13-Schülern Baden-Württembergs auf dem Turniertableau. Trainer Silvan Kurras: „Sowohl Fabian als auch ich sind mit der Platzierung durchaus zufrieden. Sicherlich wäre bei optimalem Verlauf sogar noch ein Platz auf dem Treppchen drin gewesen, aber bei einem ausgeglichenen Teilnehmerfeld entschied in der einen oder anderen Situation auch das Quäntchen Glück über Sieg oder Niederlage.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.