» » » 7.2.16 TTG Herren II vs. Tischtennis Mötzingen 9:6 – Revanche geglückt!

7.2.16 TTG Herren II vs. Tischtennis Mötzingen 9:6 – Revanche geglückt!

eingetragen in: 2. Herren | 0

Am zweiten Spieltag der Rückrunde empfing die 2. Mannschaft das abstiegsbedrohte Team aus Mötzingen, gegen das die Leonberger in der Hinrunde etwas unglücklich mit 7:9 verloren hatten. Mit dem Selbstvertrauen aus dem Kantersieg gegen Herrenberg und der Gewissheit, in dieser Saison daheim ungeschlagen zu sein, gingen die Männer aus Leonberg voller Optimismus in die Partie.

Erwartungsgemäß fuhr das TTG-Spitzendoppel mit Teamcaptain Philipp Kratschmer und Stefan Luu einen ungefährdeten 3-Satz-Sieg gegen das Mötzinger Duo Wolfgang Straub/Walther Beck ein (11:7 11:8 11:8). Weniger gut lief es dagegen beim TTG-Doppel 2 mit Lutz Heck und Oliver Schartel gegen die Mötzinger Tobias Vosseler und Markus Brenner. Nach knapp gewonnenem ersten Satz überließen die Leonberger den Gästen mehr und mehr die Initiative und verloren am Ende chancenlos in 4 Sätzen (12:10 7:11 3:11 5:11). Besser machten es anschließend Tim-René
Hagenlocher mit Ersatzmann Peter Valet. Diese lieferten sich ein packendes Duell gegen Günter Hauser und Michael Schweikert und gewannen hauchdünn in der Verlängerung des 5. Satzes (11:9
8:11 11:3 9:11 12:10).

Das Vordere Paarkreuz der TTG mit Philipp Kratschmer (11:7 11:8 11:3 gegen Wolfgang Straub) und Lutz Heck (11:7 11:6 11:9 gegen Tobias Vosseler) ließen in den darauffolgenden Einzeln nichts
anbrennen und fertigten ihre Gegner jeweils in 3 Sätzen ab und bauten die Führung der Gastgeber auf 4:1 aus.

Im Mittleren Paarkreuz erwischte Stefan Luu gegen Markus Brenner einen guten Start und ging mit 2:0 Sätzen in Führung. Doch diese Führung reichte nicht zum Sieg für den Leonberger, da sein Gegner durch spielerisch und kämpferisch starke Leistung das Spiel noch drehen konnte (11:9 11:8 5:11 8:11 9:11). Der an Position 4 für Leonberg spielende Oliver Schartel fand gegen Günter Hauser gut in die Partie und gewann diesen deutlich und hatte auch im zweiten Satz die Chance zum Satzgewinn. Doch der Mötzinger konnte diesen für sich entscheiden und ließ danach im dritten und vierten Satz nichts mehr anbrennen (11:4 10:12 7:11 5:11).

Im darauffolgenden Einzel konnte der gut aufgelegte Tim-René Hagenlocher gegen Michael Schweikert einen verdienten 3-Satz-Sieg einfahren (11:4 11:9 11:9), ehe Peter Valet gegen Materialspieler Walther Beck nicht zu seiner gewohnten Form fand und diesem nach 4 Sätzen gratulieren musste (12:10 6:11 9:11 8:11).

Mit dieser knappen 5:4-Spiele-Führung für das Team der TTG ging es in die zweite Einzelrunde. Und wie bereits in der ersten Runde konnten sowohl Philipp Kratschmer (17:15 12:10 11:9 gegen Tobias Vosseler) als auch Lutz Heck (11:5 11:3 13:11 gegen Wolfgang Straub) spielerisch überzeugen und jeweils in 3 Sätzen gewinnen.

Doch auch diesmal gelang es dem Mittleren Paarkreuz der Gastgeber nicht, die Führung auszubauen und so unterlagen Stefan Luu in 4 Sätzen gegen Günter Hauser (11:8 11:13 10:12 10:12) und Oliver Schartel etwas unglücklich in 5 Sätzen gegen Markus Brenner (11:8 6:11 11:7 6:11 12:14). Der in der Rückrunde sowohl im Einzel als auch im Doppel ungeschlagene Tim-René Hagenlocher
behielt anschließend auch im Einzel gegen Walther Beck seine weiße Weste und besiegte diesen souverän in 3 Sätzen (11:3 11:4 11:9).

Den Schlusspunkt zum 9:6-Sieg erzielte daraufhin Ersatzmann Peter Valet gegen Michael Schweikert und fuhr damit den am Ende verdienten Sieg für die TTG Leonberg/Eltingen ein. Trotz des knappen Sieges stand ein unter dem Strich deutliches Satzverhältnis von 35:20 auf Seiten der TTG, sodass der Sieg mit etwas mehr Glück auch noch höher hätte ausfallen können.

Am 20.2.2016 geht es zum Spitzenspiel gegen den VfL Oberjettingen, den man mit einem Sieg vom Thron stoßen könnte. Spannung ist auf jeden Fall garantiert!

Hier geht’s zum Spielbericht auf Click-TT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.