» » » Herren 1 siegen souverän gegen TTC Reutlingen

Herren 1 siegen souverän gegen TTC Reutlingen

eingetragen in: 1. Herren, Berichte | 0
Felix Schappacher mit bisher makelloser Bilanz in der Rückrunde
Felix Schappacher mit bisher makelloser Bilanz in der Rückrunde

(tho) Durch ein ungefährdetes 9:1 bei Aufsteiger TTC Birkenfeld sicherte sich die erste Mannschaft der SpVgg Weil der Stadt am vorletzten Spieltag die Meisterschaft in der Landesliga, verbunden mit dem Aufstieg in die Verbandsklasse. Ebenfalls zum wiederholten Male siegreich war am Wochenende der SV Leonberg/Eltingen, der sich deutlich mit 9:3 gegen den TTC Reutlingen durchsetzte.

Die Erfolgsstory der SpVgg Weil der Stadt geht weiter. Nach dem Bezirksliga-Meisterjahr 2015/2016 und Platz vier im Vorjahr in der Landesliga verabschieden sich die Männer I der Sportvereinigung nunmehr nach oben in die zweithöchste Spielklasse auf Verbandsebene. In einem der erfolgreichsten Jahre der Vereinsgeschichte gibt es zudem weitere Meisterschaften und Aufstiege, sowohl im Herren- als auch im Damenbereich zu feiern (ausführliche Meisterstory folgt). In Birkenfeld trafen Levente Szarka & Co. auf einen motivierten, aber bereits konditionell leicht angeschlagenen Gegner, der wenige Stunden zuvor einen wichtigen Erfolg über den TSV Nusplingen bejubelte. Ungeachtet der Verfassung des Gegners wurden die Weil der Städter im Enztal ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht, nach genau zwei Stunden Spielzeit hatten Levente Szarka, Sven Wirth, Stefan Kukulenz, Markus Walz, Martin Haug und Armin Bozenhardt den 9:1-Kantersieg eingefahren – und konnten am Abend noch genüsslich die errungene Meisterschaft feiern.

Über die längste Zeit in dieser Saison war der SV Leonberg/Eltingen härtester Widersacher im Kampf um den Titel. Inzwischen mit vier Minuspunkten behaftet, hat das abschließende Topspiel zwischen Leonberg und Weil der Stadt am kommenden Wochenende allerdings nur noch Freundschaftsspielcharakter. Die Leonberger um Kapitän Jürgen Kieser ermitteln Anfang Mai in den Partien gegen den Tabellenzweiten der Landesliga Gruppe 4 (TSG Ailingen) und den Tabellen-Achten der Verbandsklasse (TV Rottenburg), wer den freien Platz in der Verbandsklasse einnimmt. Auch ohne Youngster Alexander Schappacher und die etatmäßige Nummer sechs Silvan Kurras geriet man gegen den nunmehr zum Abstieg verurteilten TTC Reutlingen nie in Gefahr. Einzig Neuzugang Bruno Miguel Ilquimiche Garcia und Martin Riedl mussten ihre Einzel im vorletzten Heimspiel der Saison abgeben. Jens Seidel (2), Tobias Kiefer (2), Jürgen Kieser und Felix Schappacher ließen jedoch bei ihren Auftritten nichts anbrennen und sorgten dafür, dass der TTC nach dem letztjährigen Abstieg aus der Verbandsklasse nunmehr direkt eine weitere Liga nach unten gereicht wird.

Bitte hinterlasse eine Antwort