» » » Herren 1 geben sich keine Blöße im Titelkampf

Herren 1 geben sich keine Blöße im Titelkampf

eingetragen in: 1. Herren, Berichte | 0
Neuzugang Bruno Miguel Ilquimiche Garcia wurde als Spitzenspieler und Jugendtrainer engagiert
Neuzugang Bruno Miguel Ilquimiche Garcia wurde als Spitzenspieler und Jugendtrainer engagiert

(tho) Nach Anzahl der absolvierten Spiele hat das Landesliga-Männerteam des SV Leonberg/Eltingen nun zum Spitzenreiter aus Weil der Stadt aufgeschlossen, der Punkterückstand beträgt weiterhin zwei Zähler. Mit zwei Siegen im Gepäck kamen die Leonberger von ihrem Auswärtsdoppelspieltag aus Deißlingen und Mössingen zurück.

Bei den im Mittelfeld platzierten Deißlingern erwischten die Leonberger einen Traumstart mit dem Gewinn der drei Doppel. Tat sich das Spitzendoppel mit Kapitän Jürgen Kieser und Bruno Miguel Ilquimiche Garcia beim Fünfsatzsieg etwas schwer, fiel den Formationen Alexander Schappacher/Jens Seidel und Silvan Kurras/Felix Schappacher das Gewinnen etwas leichter.

Am Spitzenpaarkreuz waren dann die Deißlinger stärker, was der leicht angeschlagene Youngster Alexander Schappacher sowie Neuzugang Bruno Miguel Ilquimiche Garcia neidlos anerkennen mussten. Jürgen Kieser: „Bruno hat zuletzt eine aufsteigende Formkurve hingelegt, er hat sich inzwischen auch recht gut akklimatisiert.“ Bevor im Lager des Tabellensechsten Hoffnung aufkeimte, in dieser Partie für eine Überraschung zu sorgen, brachten Jürgen Kieser, Jens Seidel, Felix Schappacher und Silvan Kurras den SV vorentscheidend mit 7:2 in Front.

Der Rest war Formsache: Die Spitzeneinzel gingen wieder an den Gegner und abermals Jens Seidel und Jürgen Kieser machten den verdienten 9:4-Erfolg dann perfekt. Kuriosum am Rande: Von den insgesamt zehn Einzeln wurden neun im vierten Satz entschieden.

Erst recht kurios verlief der Auftritt der Leonberger bei der SpVgg Mössingen. Als die Anfangsdoppel bereits am Laufen waren, wurde der Lapsus bemerkt, dass die Gastgeber ihre Doppel – entgegen der Vorgabe der Spielerpositionen in der Aufstellung – falsch aufgestellt hatten.  Dementsprechend ging das Spiel mit einem 9:0 für die Leonberger in die Wertung.

(Ein Bericht von Bezirkspressewart Thomas Holzapfel)

Bitte hinterlasse eine Antwort