» » » Herren 1 schlagen TTV Gärtringen 9:1

Herren 1 schlagen TTV Gärtringen 9:1

eingetragen in: 1. Herren, Berichte | 0
Alexander Schappacher holt zwei Punkte gegen Gärtringen
Alexander Schappacher holt zwei Punkte gegen Gärtringen

(tho) Das Kopf-an-Kopf-Rennen in der Männer-Landesliga geht weiter. Beide Titelaspiranten gewannen – wieder einmal – souverän ihre Heimspiele und marschieren weiter einträchtig der Konkurrenz voraus, die mittlerweile ein Fernglas benötigt, um die beiden Topteams aus Weil der Stadt und Leonberg/Eltingen noch zu erblicken.

Der verlustpunktfreie Spitzenreiter aus Weil der Stadt traf in heimischer Halle auf die SG Deißlingen, die an einem guten Tag sicherlich in der Lage ist, mit den besseren Teams der Liga Schritt zu halten. Phasenweise ließ das Team um Spitzenspieler Max Reger dieses Potenzial auch aufblitzen.

Doch zum wiederholten Male war es das Spitzenpaarkreuz der Weil der Städter, das die Weichen auf Sieg stellte. Levente Szarka baute seine Saisonbilanz auf 30:0 Spiele aus, auch im Doppel mit Sven Wirth hielt er sich bislang in sechzehn Fällen schadlos. Da auch Sven Wirth gegen Deißlingen eine weiße Weste behielt, waren die Gäste an den anderen Paarkreuzen zum Punkten gezwungen.

Hier hatte jedoch vor allem Markus Walz noch etwas dagegen, der sich am mittleren Paarkreuz ebenfalls schadlos hielt. Am Ende stand ein insgesamt ungefährdeter 9:4-Erfolg der Weil der Städter, die nun noch gegen die abstiegsbedrohten Teams aus Reutlingen und Birkenfeld antreten müssen, ehe es dann am 21. April zum Topspiel gegen die SV Leonberg/Eltingen kommt.

Die Leonberger trafen im Bezirksderby auf einen TTV Gärtringen, der personell nicht aus dem Vollen schöpfen konnte und dementsprechend auch überfordert war. Insofern war das Duell des Zweiten gegen den Dritten eine – für viele erwartete – einseitige Angelegenheit.

In den Einzeln waren die Gäste, die sich am vergangenen Wochenende aller Abstiegssorgen entledigten, bis auf eine Ausnahme weit von einem Punktgewinn entfernt. Lediglich deren Youngster Tim Holzapfel hatte im Spitzeneinzel gegen Leonbergs Neuzugang Bruno Miguel Ilquimiche Garcia die Chance auf eine Ergebniskorrektur. Doch mit 13:11 im entscheidenden fünften Satz gewann der Peruaner.

So blieb es beim einzigen Gärtringer Zähler durch das Doppel Eberhard Schöffler/Jürgen Bögel. Die Leonberger waren in Bestbesetzung mit Bruno Miguel Ilqiumiche Garcia, Alexander Schappacher, Jens Seidel, Jürgen Kieser, Silvan Kurras und Felix Schappacher mindestens eine Nummer zu groß für den TTV.

(Ein Bericht von Bezirkspressewart Thomas Holzapfel)

Bitte hinterlasse eine Antwort