» » » » Leonberger Jugend mit zahlreichen Erfolgen bei den Württembergischen Einzelmeisterschaften!

Leonberger Jugend mit zahlreichen Erfolgen bei den Württembergischen Einzelmeisterschaften!

eingetragen in: Berichte, Jugend, Turnier | 0
Glückliche Gesichter nach dem ersten Turniertag: Jan, Fabi, Eli, Alex und Felix (v.l.n.r.)
Glückliche Gesichter nach dem ersten Turniertag: Jan, Fabi, Eli, Alex und Felix (v.l.n.r.)

Zum Jahresbeginn hat die Tischtennis-Jugend des zum 1.1.2018 neu formierten SV Leonberg/Eltingen (bisher TTG) wieder gezeigt, wie breit und stark sie aufgestellt ist: Am Wochenende des 20. und 21. Januars ging es in Reutlingen-Betzingen bei den TTVWH Jahrgangs-Einzelmeisterschaften an den Start.

In den Altersklassen U11, U12, U13, U14, U15 und U18 spielten sowohl Mädchen als auch Jungen des Verbandsgebiets Württemberg-Hohenzollern um den Titel des Württembergischen Meisters. Dabei wurden aus jedem der 15 Bezirke je zwei Spieler pro Altersklasse und Geschlecht gemeldet, lediglich der Bezirk des ausrichtenden Vereins stellte jeweils vier.

Die Leonberger Jugend repräsentierte somit den Bezirk Böblingen, und das in großer Manier. Fabian Haid (U14), Jan Thomas Kronich (U15), die Brüder Alexander und Felix Schappacher (U18) und Elisabeth Kronich (U18) waren am Samstag gefordert und präsentierten sich zunächst souverän.

Fabi Haid marschierte ohne Satzverlust durch seine Gruppe bis ins Halbfinale, wo ihm jedoch durch den Hemminger Lennart Provoznik die Grenzen aufgezeigt wurden. In vier Sätzen musste er seinem Gegner, der einen überragenden Tag erwischte, zum Finaleinzug gratulieren. Somit gab es für Fabian am Ende einen hervorragenden dritten Platz.

Voller Einsatz bei jedem Ballwechsel: Jan Kronich
Voller Einsatz bei jedem Ballwechsel: Jan Kronich

Jan Kronich dominierte seine Gruppe ebenfalls und gewann das Achtelfinale mit 3:0, dann war aber gegen Michael Goll, der später Zweiter wurde, Schluss. Dennoch war dies auch von ihm ein starker Auftritt bei diesem Turnier.

Für die Zwillingsbrüder Alex und Felix Schappacher lief es in der Gruppe auch bestens. Beide gingen als Gruppensieger ins Achtelfinale und von dort auch weiter ins Viertelfinale. Während Alex kaum Probleme hatte, musste Felix gegen den Topfavoriten Moritz Kouril an die Platte. In einem überragenden Spiel unterlag er trotz starker Leistung am Ende mit  3:1 Sätzen. Alex verlor das Halbfinale später etwas unglücklich im fünften Satz, er konnte hier nicht zu seiner Hochform auflaufen und erreichte dennoch einen beachtlichen dritten Platz.

Stets fokussiert: Eli Kronich
Stets fokussiert: Eli Kronich

Eli Kronich, Leonbergs einzige weibliche Spielerin am ersten Turniertag, startete als Drittgesetzte in der Gruppe, erkämpfte sich dann aber den zweiten Platz und erwischte auch einen guten Start im Achtelfinale. In einem umkämpften Spiel gelang es ihrer Gegnerin jedoch, die Partie noch zu drehen sodass Eli am Ende mit 1:3 Sätzen unterlag.

Im Doppel erreichte Fabian mit seinem zugelosten Partner den dritten Platz in der Altersklasse U14. Jan holte zusammen mit dem Herrenberger Justin Kühne den Titel im Doppel U15 und die Gebrüder Schappacher krönten ihre hervorragende Leistung durch den Gewinn des U18-Titels.

Am Sonntag durften dann die “Kleinen” ran. In den Altersklassen U11 bis U13 spielten Sophie von Schwerin (U11), Alexander Mehnert und Neuzugang Romeo Guimapi (beide U11) sowie Talia Eksilmez (U13).

Die Titelträgerinnen im U11-Doppel: Sophie und Laura Orda (Sindelfingen)
Die Titelträgerinnen im U11-Doppel: Sophie von Schwerin und Laura Orda (Sindelfingen)

Bis auf Romeo überstanden auch hier alle die Gruppenphase und zogen ins Achtelfinale ein, doch lediglich Talia schaffte dann den Sprung unter die letzten Acht. Sie verlor ihre Viertelfinalpartie knapp in fünf Sätzen, kann aber mit dem gesamten Turnierverlauf durchaus zufrieden sein.

Sophie gewann zudem gemeinsam mit Laura Orda aus Sindelfingen den Titel im U11-Doppel, Talia erreichte zusammen mit Sarah Jocher aus Weil der Stadt zweiten Platz im U13-Doppel.

Die neun jungen Talente des SV Leonberg/Eltingen können auf eine tolle Leistung bei der größten Veranstaltung auf Verbandsebene zurückblicken und wollen in der Rückrunde an diese nicht nur anknüpfen, sondern noch einen Schritt vorwärts machen.

Großen Dank gilt an dieser Stelle allen Fahrern, Betreuern und Eltern, die mitgereist sind und die Jugendlichen tatkräftig unterstützt haben.

Weitere Berichte sowie alle Ergebnisse zum Turnier finden Sie auf der Homepage des TTVWH.

 

Jungen U18 Einzel: Alex Schappacher auf Platz 3
Jungen U18 Einzel: Alex Schappacher auf Platz 3
Jungen U18 Doppel: Alex und Felix holen den Titel
Jungen U18 Doppel: Alex und Felix holen den Titel
Jungen U14 Einzel: Fabian sichert sich Platz 3
Jungen U14 Einzel: Fabian sichert sich Platz 3
Jungen U14 Doppel: Auch hier Platz 3 für Fabian
Jungen U14 Doppel: Auch hier Platz 3 für Fabian
Jungen U15 Doppel: Jan siegt zusammen mit Justin Kühne (Herrenberg)
Jungen U15 Doppel: Jan siegt zusammen mit Justin Kühne (Herrenberg)
Mädchen U13 Doppel: Talia mit Partnerin Sarah Jocher (Weil der Stadt) auf Platz 2
Mädchen U13 Doppel: Talia mit Partnerin Sarah Jocher (Weil der Stadt) auf Platz 2
Mädchen U11 Doppel: Sophie und Laura Orda (Sindelfingen) siegreich
Mädchen U11 Doppel: Sophie und Laura Orda (Sindelfingen) siegreich

Bitte hinterlasse eine Antwort